NewsRoom

News und Events, Fallstudien und Anwendungsbeispiele, Videos

Anwendungen & Lösungen : Hier erfahren Sie, wie Sie für Ihr Projekt die richtigen Präsenzmelder auswählen

Sensoren, Anwendungen, Design

Hier erfahren Sie, wie Sie für Ihr Projekt die richtigen Präsenzmelder auswählen

Eine einfache Anleitung, um den richtigen Melder zu finden

choosing occupancy sensors 

Wenn Sie einen Raum, der von mehreren Personen genutzt wird, mit Präsenzmeldern ausstatten, können sie auf schnelle und einfache Weise Energiekosten einsparen. Präsenzmelder bieten - eine berührungsfreie Funktionalität und sorgen gleichzeitig dafür, dass die Beleuchtung niemals ungewollt eingeschaltet bleibt.

Jedoch ist es nicht immer einfach zu entscheiden, welcher Präsenz- bzw. Bewegungsmelder für eine bestimmte Anwendung der Richtige ist. Angesichts der Vielzahl von Spezifikationen, Sensortechnologien und -ausführungen sollten Sie sich unbedingt ausreichend Zeit nehmen, um eine Lösung zu finden, die Ihrem projektspezifischen Anforderungen entspricht.

Nutzen Sie daher diese Hinweise, wenn Sie das nächste Mal Ihren Präsenzmelder von Intermatic auswählen.

Einhaltung gesetzlicher Vorgaben

Während Präsenzmelder in nahezu jeder Umgebung sinnvoll sein können, schreiben Gemeindeordnungen üblicherweise sogar vor, dass in bestimmten Bereichen von Geschäftsgebäuden mit mehr als 465 m2 (5.000 Quadratfuß) eine automatische Ausschaltfunktion integrieren sein muss.

Um sicherzugehen, dass Sie die richtige Anzahl und den richtigen Typ Präsenzmelder kaufen, sollten Sie sich vor dem Beginn der Bau- oder Umbauarbeiten mit den staatlichen und lokalen Bauvorschriften befassen. Eventuell kommen Sie sogar zu dem Schluss, dass ein Präsenzmelder auch komplexere Beleuchtungssysteme ersetzen können. Die ASHRAE bietet Ihnen nützliche Informationen in Bezug auf geltende Normen.

Auswahl des richtigen Sensortyps für Ihre Melder

Grundsätzlich unterscheidet man bei Sensoren zwischen zwei Kategorien: Sensoren mit Passiv-Infrarot-Technologie (PIR) und Sensoren mit Dual-Technologie. Sensoren mit Passiv-Infrarot-Technologie (PIR) erfassen in einem bestimmten Bereich die Wärmeenergie, während bei Sensoren mit Dual-Technologie eine Kombination aus Infrarot- und Ultraschall-Technologie zum Einsatz kommt. Als Faustregel gilt: PIR-Sensoren eignen sich eher für kleinere Bereiche, in denen sich keine Verbauungen oder Raumteiler befinden, die das Infrarot-Signal blockieren könnte. So sind PIR-Sensoren eine hervorragende Lösung für Einzelkabinen von öffentlichen Toiletten und kleineren Abstellräumen.

Sensoren mit Dual-Technologie sind hingegen für große verwinkelte Räume wie Großraumbüros, Büchereien, Gemeinschaftsbereiche usw. prädestiniert.

Um alle Bereiche eines Raums mit Sensoren zu erfassen, benötigen Sie je nach Umgebung möglicherweise einen Mix aus beiden Sensortypen. Sie sollten sich vergewissern, dass Ihre gegenwärtige Verkabelung einen Neutralleiter enthält, da einige Lösungen für die Installation einen solchen benötigen.

choosing occupancy sensors

Wand- versus Deckeneinbau

Einen weiteren Punkt, den Sie sich vor der Installation überlegen sollten, ist die Frage, ob Sie die Melder lieber Auf- oder Unterputz einbauen wollen.

Wenn Sie einen bestehenden Lichtschalter ersetzen, kann ein Aufputz-Melder eine sinnvolle Ausstattung sein, um das Ein- und Ausschalten zu regulieren. Gleichzeitig wird den Nutzern das Steuern der Lichtquelle ermöglicht. Beachten Sie jedoch, dass Unterputz-Schalter in die Wand verbaut werden, weshalb deren Reichweite und Erfassungsbereich, wenn sich mehrere Hindernisse im Raum befinden, reduziert sein kann.

Dagegen bieten Aufputz-Sensoren innerhalb eines bestimmten Bereichs meist eine komplette 360-Grad-Erfassung. Da Aufputz-Melder manuell nicht betätigt werden können, stellen sie für stark frequentierte Räume wie Lobbys oder öffentliche Toiletten eine bessere Alternative dar.

Verwandt: Anpassung von gewerblich genutzten, Aufputz-Präsenz- und Bewegungsmeldern

Schlussendlich ist es sehr wichtig, dass Ihre Lichtsteuerung (Sensoren) zum Typ des Beleuchtungskörpers passt, an den sie angeschlossen werden soll.

Leider kommt es immer wieder vor, dass Installateure Zeit und Ressourcen in ein Projekt investieren und zu guter Letzt für Wartungsarbeiten zurückgerufen werden, weil die Lichtsteuerung wegen mangelnder Kompatibilität versagt.

Eine zu hohe Stromzufuhr, aufgrund von LED-Schaltungen, können schwerwiegende Auswirkungen auf Lichtsteuerungen haben die nicht explizit für diese Schwankungen ausgelegt sind und können diese zerstören. Lösungen mit integrierter Nulldurchgangstechnologie sind jedoch LED-kompatibel und in gewerblichen Bereichen hochzuverlässig.

Nehmen Sie noch heute Kontakt mit einem Intermatic-Vertreter auf, um mit ihm Ihre individuellen Anforderungen an Lichtsteuerungen zu besprechen und für Ihr nächstes Projekt den optimalen Präsenzmelder zu finden.

Ähnliche Produkte

IOS-DSR-IV

Selbstanpassender PIR-Sensor-Schalter zur Unterputzmontage

Where to Buy
IOS-DOV-IV

Selbstanpassender PIR-Sensor-Schalter zur Unterputzmontage

Where to Buy
IOS-CMP-LV

Niederspannungs- PIR-Sensor zur Deckenmontage

Where to Buy

Unseren Newsletter abonnieren

Registrieren Sie sich, um per E-Mail über Produkte, Software-Updates, neue Produktfreigaben und bevorstehende Veranstaltungen benachrichtigt zu werden.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen eine bessere Nutzungsqualität zu bieten.